Der Zonta Club hat sich in Kooperation mit Schulen die Aufgabe gestellt, jungen Frauen neben der Wissensvermittlung auch den Blick für wichtige Dinge zu öffnen, die sie in ihrem täglichen Umfeld nicht erleben.

Für die Dauer eines Schuljahres führen die Mitglieder des Clubs Vorträge und Workshops selbst aus und ziehen zu speziellen Themen externe Referenten hinzu.


Wie heißt das Projekt und welches Ziel verfolgt es?

Das Projekt heißt "Fit fürs Leben" und verfolgt das Ziel, junge Mädchen mit Migrationshintergrund nachhaltig zu fördern.


Wo findet das Projekt statt?

Gemeinsam mit Fachleuten aus dem sozialen Bereich haben wir uns für die Förderung junger Frauen an der Schillerschule (Brennpunktschule) in Singen entschieden. Mit Unterstützung der Schulleiterin Ulrike Armbruster und der Schulsozialarbeiterin Frau Lehmann begannen wir im September 2011 mit unserem gemeinsamen Zonta Förderprogramm Fit fürs Leben. Heute können wir mit den bereits durchgeführten gemeinsamen Informations- und Schulungsveranstaltungen auf eine erfolgreiche Umsetzung von Fit fürs Leben zurückblicken.


Wie läuft das gemeinsame Projekt ab?


Im Rahmen der Ganztagesbetreuung werden im Nachmittagsunterricht die jungen Frauen durch Zonta Mitglieder und externe Referenten in Form von Workshops und Vorträgen gefördert. Die Schülerinnen werden jährlich von der Schulleiterin und der Sozialarbeiterin vorgeschlagen. Projektleiterin ist Ricarda Netzhammer vom Zonta Club Hegau-Bodensee.


Folgende Seminare haben wir bis heute mit den jungen Frauen absolviert:

  • Suchtprävention (Zontian Dr. Ulrike Blatter, Ärztin und Schriftstellerin)
  • Selbstfindung (Zontians Katharina Curtius und Dr. Dorothea Blum, Psychotherapeutinnen)

  • Wie gehe ich mit meinem Geld um und organisiere ein Girokonto (Zontian Ute Schlegel-Volz, Steuerberaterin)

  • Wie gestalte ich meine Bewerbung (Zontian Petra Martin-Schweizer, Unternehmensberaterin)

  • Fototermin für ein ansprechendes Bewerbungsbild (organisiert durch Zontian Ruth Hohenberger-Bregger)

  • Familienrecht, Vortrag und Fragestunde (Zontian Gabriele Ehret, Rechtsanwältin)

  • Winterdekoration für ein schönes Zuhause (Zontian Petra Wintter, Architektin)

  • Wie funktioniert Lokalpolitik (Zontian Kirsten Brößke, Juristin und Gemeinderätin)

  • Wie bereite ich ein geschmackvolles Menü zu. Wir danken Klaus Neidhardt für seine Unterstützung (organisiert durch Zontian Petra Wintter)

  • Möglichkeiten und Gefahren des Internet wir danken dem Spezialisten für dieses Gebiet , Oliver Gassner

  • Mit dem Tanzprojekt Zumba wird den jungen Frauen gemeinschaftliches Handeln, Durchhaltevermögen und Lebensfreude vermittelt.Wir danken Frau Husli vom Fazz-Fitness sowie der Tanzlehrerin Frau Dokic (organisiert durch Zontian Gabriela Unbehaun-Maier)

Wo stehen wir jetzt?

Wir von Zonta freuen uns, dass die jungen Frauen mehrheitlich mit großer Freude in unserem Programm mitgearbeitet haben. Mit Abschluss des Schuljahres erhalten die jungen Frauen ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am Zonta Bildungsprogramm Fit fürs Leben. Wir werden die Schülerinnen weiter begleiten und sie bei der Suche nach einem entsprechenden Ausbildungsplatz unterstützen.

Wofür benötigen wir finanzielle Mittel?

Alle Mitglieder des Zonta Clubs Hegau-Bodensee arbeiten natürlich ehrenamtlich an diesem Projekt und wir können den Großteil der Schulungen mit eigenen Mitgliedern abdecken. Doch um das Programm abzurunden benötigen wir auch "externe Spezialisten", die von Zonta bezahlt werden. Hierfür und für weitere, von uns angedachte Maßnahmen benötigen wir finanzielle Hilfe und hoffen auf eine breite Anerkennung. Spenden gehen voll in die Fortführung des Projektes Fit fürs Leben, um jungen Frauen aus schwierigen Verhältnissen den Start ins Leben zu verbessern. Unser Bestreben ist es, im Rahmen unseres Projektes regional und nachhaltig junge Mädchen zu unterstützen und zu fördern. Der Erfolg gibt uns recht und so werden wir auch in Zukunft neue Gruppen von jungen Frauen fördern. Über den Fortgang des Projektes werden wir Sie hier auf unserer neuen Webseite informieren.

Gabriela Unbehaun-Maier, Vize-Präsidentin Ricarda Netzhammer, Projektleiterin

Am Mittwoch, den 17. Juli 13 trafen sich einige Zontians mit der Mädchengruppe 2012/13 zur Verabschiedung.

Ein Schminkkurs mit professionellem Visagisten, gesponsort von der Parfümerie Sauter in Singen, rundete das Jahresprogramm ab. Anschließend ging man zusammen in das Restaurant La Pasta. Nach einem kleinen gemeinsamen Essen wurden die Zertifikate und Teilnamenbescheinigungen an die Mädchen verteilt.